Kreisliga 1 – Runde 9

Posted by Sebastian in Saison 18/19, Senioren 18/19 | Kommentare deaktiviert für Kreisliga 1 – Runde 9

In der letzten Runde der Kreisliga 1 setzte sich die zweite Mannschaft mit Hängen und Würgen gegen das Tabellenschlusslicht Zabo-Eintracht Nürnberg 3 mit 4,5:3,5 durch. Thomas Hummel sah sich im Turmendspiel einem verbundenen Freibauernpaar am Damenflügel gegenüber, dem nicht beizukommen war. Timon Götz hatte sich schlichtweg veropfert und war mit einer Figur weniger früh auf verlorenem Posten. Dafür konnten Zlatko Zidar und Rudi Appl ihre Partien gewinnen und den Rückstand ausgleichen. Sebastian Mösl hatte sich im Mittelspiel eine gute Stellung erarbeitet, fand aber nicht den besten Plan. Im Endspiel stand er zunächst besser, verrechnete sich dann aber und hatte Glück, dass sein Gegenüber nicht den Gewinnzug spielte. So konnten beide Spieler mit ihren Türmen die gefährlichen gegnerischen Freibauern einkassieren und der Punkt wurde geteilt. Franz Xaver Beer stand zunächst sehr angenehm, aber mit jedem Tausch verflachte der Vorteil und im Leichtfigurenendspiel wiederholte man die Züge. Georg Pröbster verpasste früh in der Partie einen entscheidenden Doppelangriff und hatte später einen Bauern weniger. Aber die luftige gegnerische Königsstellung brach nach einem falschen Zug sofort auseinander und es wurde Matt. Zuletzt kämpfte Matthias Bothe nach einer wilden Partie mit heterogenen Rochaden um den Mannschaftssieg. In der Eröffnung stand Matthias vorteilhaft, danach hätte ihm seine offene Königsstellung jedoch zum Verhängnis werden können. Aber es gelang ihm mit einem Minusbauern ins Turmendspiel abzuwickeln, dass er remis hielt.
Damit beenden die Neumarkter eine durchwachsenen Saison mit 16 Punkten auf Rang drei. Einige ärgerliche Punktverluste verhinderten eine Wiederholung der Vorjahresmeisterschaft. Dass dies nicht so unrealistisch war wie es bei sechs Punkten Rückstand erscheinen mag, zeigt die Tatsache, dass man einen Brettpunkt mehr holte als der Meister… Die beste Bilanz mit 7,5/8 wies Zlatko Zidar auf, der damit wie im Vorjahr (da waren es 8/8) bester Spieler der Liga wurde! Ebenfalls in die Top-20 schafften es Franz Xaver Beer (5,5/7), Georg Pröbster (5,5/9) und Christian Junker (5,5/7) auf den Rängen 12, 14 und 15.

Kreisliga 1

Comments are closed.