SchnellschachMM Landesliga Nord 2019

Posted by Sebastian in Saison 19/20, Senioren 19/20 | Kommentare deaktiviert für SchnellschachMM Landesliga Nord 2019

Das dritte Jahr in Folge waren wir bei den Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaften für die Landesliga Nord qualifiziert. Da der Bayerische Schachbund unverständlicherweise vom Standardtermin der vergangenen Jahre abwich und das Turnier auf das Wochende der Deutschen Schnellschachmeisterschaft in Neumarkt legte, konnten drei der vier Spieler der Vorjahresmannschaft nicht mitspielen und obendrein fehlten die diesjährigen Teammitglieder als Helfer – da fehlen einem echt die Worte…
Der zweite Anzug zeigte eine Klasse-Leistung, befand sich immer im vorderen Bereich und wurde mit 7:7 Punkten starker Sechster.

Endstand


Da zeitgleich die Deutsche Schnellschach-Einzelmeisterschaft in Neumarkt ausgetragen wurde, konnten wir bei dem tollen Wetter nur mit einer B-Truppe antreten und versuchen, uns in der Liga zu halten. Mit Brett 1 Simon Martin, Brett 2 Smyk Jozef, Brett 3 Niebler Andreas, Brett 4 Brunner Wolfgang waren wir DWZ-mäßig von den 14 Mannschaften auf Platz 11 gesetzt. Wir mussten also besser abschneiden, weil dies offiziell der 1.Abstiegsplatz wäre.

Bereits bei der 1.Runde gelang uns ein Überraschungssieg gegen Bad Neustadt mit einem 3 ½: ½ -Sieg, obwohl die Gegner an den ersten beiden Brettern über 2200 DZW hatten. Danach verloren wir zwar knapp 1 ½:2 ½ gegen SW Nbg.Süd, spielten dann gegen unseren ersten Gegner in der B1 – Heilsbronn – remis und gewannen vor der Mittagspause sogar gegen Hof 2 ½: 1 1/2 , so dass wir mit 5 von möglichen 8 Punkten schon ein gutes Polster hatten.

Nach der Mittagspause spielten wir gegen Michelau 2:2 und waren plötzlich sogar vorne auf dem 2.Tisch. Hier mussten wir gegen die Toppmannschaft Rottendorf spielen, lagen sogar 1 ½: ½ vorne, bevor wir doch die letzten beiden Punkte abgeben mussten. In der letzten Runde konnte gegen Cadolzburg noch ein Remis erreicht werden, wobei erstmals Andreas verlor.

Insgesamt wurden wir mit 7:7 Mannschaftspunkten Sechster und waren im gesamten Turnierverlauf nie abstiegsmäßig gefährdet. Herausragend war Wolfgang mit 5 Punkten, der kein einziges Mal verlor, gefolgt von Andreas mit 4 ½ und Jozef mit 4 Punkten. Martin schaffte auf Brett 1 immerhin 1 1/2 Punkte, wobei der DWZ-Schnitt fast über 2100 war.

(Martin Simon)

Comments are closed.