Lenz Wastl Gedächtnis Turnier (2) – Trio infernale

Posted by Sebastian in Turniere 11/12 | Kommentare deaktiviert für Lenz Wastl Gedächtnis Turnier (2) – Trio infernale

Zum zweiten Turnier des diesjährigen Lenz Wastl Gedächtnis Turniers griff nun auch die Jugend in Person von Kevin Beesk, Maximilian Lutter, Simon Drechsel und Richie Meinl ein. Da zudem alle 14 Teilnehmer der Vorwoche erneut mit von der Partie waren, bekamen wir ein 18köpfiges Feld zusammen.


In der ersten Runde konnten sich acht der neun Favoriten durchsetzen, nur der Titelverteidiger schwächelte: Sebastian Mösl konnte sich dank eines positionellen Vorteils im Springerendspiel zwar einen Bauern erkämpfen, doch Hannes Queitsch klammerte hartnäckig und als bei Sebastian die letzte Minute angebrochen und kein Gewinnweg in Sicht war einigte man sich auf Remis. Noch schlimmer erging es unseren Vorstand in Runde zwei gegen Simon. Nachdem er in der Eröffnung etwas experimentiert hatte, nahm er von einem taktischen Schlag mit Bauerngewinn und unklarer Stellung Abstand, übersah einen gegnerischen Angriffszug und musste wenig später in hoffnungsloser Stellung aufgeben. Damit hatte Simon bereits zum zweiten Mal eine Serie ungeschlagener vereinsinterner Schnellschachpartien von Sebastian beendet (diesmal waren es „nur“ 15, im Vorjahr 22) und avanciert langsam zum Angstgegner. Indes holten Andreas Niebler gegen Christian Junker, Wolfgang Brunner gegen Kevin Beesk sowie Franz Xaver Beer gegen Maximilian ihren zweiten Punkt, wohingegen Martin Simon und Thomas Hummel remisierten.
Die Spitzenpaarung der dritten Runde war unerwartet früh zu Ende: Martin lief gegen Andreas in der Eröffnung in einen taktischen Schlag und konnte das Matt nicht mehr verhindern. Dagegen musste Wolfgang gegen Franz Xaver bis zur letzten Minute kämpfen ehe der Sieg in trockenen Tüchern war. Genauso lange kämpften Kevin und Thomas, wobei Letzterer schon wie der sichere Sieger aussah, die Partie mit einem kapitalen Bock aber noch wegschmiss.
In der vierten Runde trennten sich die Spitzenreiter Andreas und Wolfgang remis wodurch die Verfolger wieder heranrückten. Kevin stand gegen Simon zunächst schlechter, hatte aber wieder das bessere Ende für sich und Franz Xaver konnte sich gegen Christian durchsetzen. Martin hatte viel Glück als Hannes ein Abzugsschach mit Turmgewinn übersah, holte letztlich aber den ganzen Punkt. Thomas bezwang Rudi Appl und Sebastian behielt gegen Maximilian in einer Zeitnotschlacht die Übersicht.
Andreas und Franz Xaver trennten sich in der letzten Runde unentschieden, so dass Wolfgang und Kevin die Chance auf den Tagessieg bekamen. Doch Wolfgang unterlag Martin und Kevin rettete sich mit 16 Sekunden auf der Uhr ins Unentschieden, da Sebastian im Turmendspiel mit zwei Mehrbauern einfach einen davon einstellte. Dabei hatte Kevin aus der Eröffnung heraus starken Angriff bekommen, sich allerdings mit einem Bauerngewinn zufrieden gegeben, woraufhin Sebastian dank aktiver Figuren zurück ins Spiel kam.
Somit kam Andreas als Einziger auf vier Punkte und sicherte sich somit den Tagessieg. Dahinter folgte ein Quintett mit jeweils 3,5 Punkten angeführt von Wolfgang vor Martin, Kevin, Franz Xaver und Thomas. Simon und Sebastian landeten mit drei Punkten auf den Rängen sieben und acht.

Turnier 2

In der Gesamtwertung hat Andreas mit 38,5 Punkten die Führung übernommen, dicht gefolgt von Martin (38) und Wolfgang (37,5). Unter diesen Dreien wird am kommenden Freitag auch der Gesamtsieg ausgespielt.

Gesamtwertung

Comments are closed.