Lenz Wastl Gedächtnis Turnier (3) – Wintersieger im Sommer erfolgreich

Posted by Sebastian in Turniere 11/12 | Kommentare deaktiviert für Lenz Wastl Gedächtnis Turnier (3) – Wintersieger im Sommer erfolgreich

Am dritten und letzten Turnier des Lenz Wastl Gedächtnis Turniers nahmen 15 Spieler teil. Es fehlten Martin Simon und Sebastian Mösl die auf der Kreis-JHV weilten sowie Helmut Seidel. Damit war Martin gezwungenermaßen raus aus dem Titelrennen, das nun zum Zweikampf zwischen Andreas Niebler und Wolfgang Brunner wurde.


In der ersten Runde hielten sich die Favoriten schadlos, auch wenn Andreas gegen Rudi Appl lange kämpfen musste ehe der Mehrbauer verwertet war. Danach wartete mit Kevin Beesk ein noch schwererer Brocken auf Andreas. Kevin spielte sehr aggressiv mit h6 und g5, übersah nach einem Springerrückzug aber ein Damenschach auf g6, woraufhin Andreas starken Angriff auf den in der Mitte gebliebenen König bekam und Kevin letztlich einen Turm opfern musste um das drohende Matt abzuwenden. Christian Junker konnte sich gegen Thomas Hummel durchsetzen, wohingegen Wolfgang gegen Maximilian Lutter nicht über ein Remis hinauskam.
Im Spitzenduell der dritten Runde akzeptierte Andreas letztlich doch ein Remisgebot von Franz Xaver Beer, da dieser schlichtweg sieben Minuten mehr auf der Uhr hatte. Maximilian trotzte auch Christian ein Remis ab und Wolfgang und Thomas teilten ebenfalls die Punkte. Auch in der vierten Punkte gab es in den Spitzenpartien keine Sieger: Andreas war gegen Christian zwar die ganze Partie über am Drücker und hatte ein gewonnenes Endspiel erreicht, nach einem Fehler zogen aber beide Freibauern ein. Außerdem trennten sich Franz Xaver und Wolfgang sowie Maximilian und Rudi unentschieden. Somit konnten Thomas und Kevin mit Siegen über Hannes Queitsch und Simon Drechsel aufschließen.
In der letzten Runde einigten sich Andreas und Wolfgang im Mittelspiel auf Remis, womit klar war, dass Wolfgang in der Tageswertung und damit auch in der Gesamtwertung hinter Andreas landen würde. Dies nutzte Franz Xaver, der Christian nach hartem Kampf niedergerungen hatte, um sich mit vier Punkten den Tagessieg zu sichern. Kevin avancierte wie schon in der Vorwoche zur tragischen Figur und verpasste erneut einen Podestplatz (diesmal wäre es „nur“ Rang zwei gewesen, letzte Woche sogar der Tagessieg). In einer Zeitnotschlacht hatte er gegen Maximilian alle Trümpfe in der Hand, doch nach einem völlig unnötigen Turmtausch konnte er den gegnerischen Freibauern nicht mehr aufhalten. Damit wurde Maximilian mit 3,5 Punkten hinter Andreas Dritter, Kevin dagegen landete trotz seiner 3 Punkte nur auf Rang acht, punktgleich mit Christian, Wolfgang, Thomas und Simon.

Turnier 3

Andreas sicherte sich mit 39 Punkten erstmals den Gesamtsieg vor Martin (38) und Wolfgang (37,5) nachdem er in den vergangenen beiden Jahren jeweils den Simon Silvester Cup für sich entschieden hatte. Franz Xaver kletterte mit seinem Tagessieg noch auf Rang vier mit 36 Punkten gefolgt von Thomas, Christian und Kevin mit je 31 sowie dem entthronten Sieger der Jahre 2010 und 2011 Sebastian mit 30. Bester Jugendlicher wurde Kevin vor Maximilian (9./28) und Simon (11./26).

Endstand

Comments are closed.