2. Neumarkter Jungenschachtag 2015

Posted by Sebastian in Jugend 14/15, _Saison 14/15 | Kommentare deaktiviert für 2. Neumarkter Jungenschachtag 2015

20150801_JST2015 (3)Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr, führten wir erneut einen Neumarkter Jungenschachtag durch. Leider gestaltete sich die Terminfindung äußerst schwierig, so dass wir uns kurzfristig entschlossen den ersten Feriensamstag zu wählen. Acht Teilnehmer – darunter zwei Vereinslose – fanden den Weg ins Gesindehaus, wo ein Räuberschachturnier und Fussball auf dem Programm standen.


Beim Räuberschach zeigte sich Pablo Lehner-Zapater gut in Form und schlug den Vorjahressieger Daniel Henseler. Carl-Luca Späth machte in Runde fünf das Turnier wieder spannend und brachte Pablo die erste Niederlage bei. Da er selbst gegen Daniel verloren hatte, gingen die Drei punktgleich in die letzte Runde. Hätten alle drei ihre Partien für sich entschieden, wären sie in allen Wertungen gleichauf gewesen, aber Carl-Luca stolperte und unterlag Sebastian Goehrke. Pablo und Daniel holten je Sieg Nummer sechs und somit setzte sich Pablo um einen SoBe-Punkt durch.

Endstand

Da die sieben Runden Räuberschach in rekordverdächtigen 47 Minuten über die Bühne gegangen waren spielten wir noch ein Pokal-Turnier im Normalschach mit 10 Minuten Bedenkzeit. Hier erreichten Carl-Luca und Pablo das Finale, in dem sich Carl-Luca dank seiner Freibauern im Endspiel durchsetzen konnte. Dafür hatte er im Halbfinale gegen Daniel Glück, als er mit Minusfigur ein Dauerschach erzwang und sich erst in einer fünfminütigen Entscheidungspartie durchsetzen konnte. Daniel bezwang im Spiel um Platz drei Sebastian, dahinter klassierten sich Andreas Hierl, Lucas Lehner-Zapater, Sebastian Wild und Max Freytag.

Nach der Siegerehrung bei der alle Teilnehmer eine Medaille sowie einen kleinen Preis erhielten ging es zum benachbarten Bolzplatz. Dort spielten Pablo, Max, Sebastian G und Andreas 2x 30 Minuten gegen Daniel, Carl-Luca, Lucas und Sebastian Wild. Nach ausgeglichenem Spielverlauf brachte Sebastian G sein Team nach circa 12 Minuten in Front. Daniel glich wenig später mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck aus. Max und erneut Sebastian G brachten „Team Pablo“ 3:1 in Führung, Carl-Luca verkürzte kurz vor der Halbzeit, nachdem er zuvor zwei gute Chancen liegengelassen hatte.
In der zweiten Halbzeit machte sich das disziplinierte Abwehrverhalten von „Team Pablo“ bezahlt. Max spielte einen umsichtigen und zweikampfstarken Libero, der die Angriffe von Daniel und Carl-Luca immer wieder stoppen konnte. Dagegen ließ das „Team Daniel“ insbesondere Sebastian G zunehmend außer Acht, was sich bitter rächen sollte. Je zwei Treffer von Sebastian und Carl-Luca folgten bis Mitte der zweiten Hälfte, danach setzte sich „Team Pablo“ nach einem Tor von Pablo sukzessive ab. Sebastian brachte es beim 13:5 auf stolze elf (!) Tore, während einzig Daniel auf der Gegenseite noch zu einem sehenswerten Treffer kam.

Danach hatten die Teilnehmer immer noch nicht genug und es gab ein weiteres Match über 2x 15 Minuten bei denen Yannick und Sebi als Torhüter verpflichtet wurden. Während Yannick eine geruhsame Zeit hatte, musste Sebi gegen die mitunter frei vor ihm auftauchenden Stürmer einige Bälle rauskratzen. Genutzt hatte es wenig, am Ende stand eine 1:3 Niederlage.

Comments are closed.