Kreisliga 1 – Runde 9

Posted by Sebastian in Senioren 15/16, _Saison 15/16 | Kommentare deaktiviert für Kreisliga 1 – Runde 9

20160422_NM2In der letzten Runde der Kreisliga 1 kämpften gleich vier Mannschaften noch um die zwei Aufstiegsplätze, darunter auch unsere Zweite. Allerdings hatten wir als Vierter mit 14 MP die schlechteste Ausgangslage, denn selbst bei einem Sieg gegen Spitzenreiter Nürnberg Süd 6 (18) durften sowohl Zabo 2 (16) als auch Anderssen/1978 Nürnberg (15) nicht gewinnen. Dennoch wollten wir natürlich die theoretische Chance am Leben halten. Die Süder hatten nach zwei Niederlagen zum Auftakt als Letzter eine Serie von sechs Siegen am Stück hingelegt und waren drauf und dran den Durchmarsch von der K2 in die B2 zu schaffen. Dabei hatten sie aber vor der letzten Runde eine kuriose Ausgangslage: sie mussten aufsteigen um nicht abzusteigen! Denn nach dem Abstieg von Süd 4 und Süd 5 aus der B2 darf es keine dritte Mannschaft eines Vereins in der selben Liga geben und das hieße bei Rang drei Zwangsabstieg.
Der Wettkampf entwickelte sich dann aber schnell zu unseren Gunsten. Nach einem unspektakulären Remis von Benedikt Münz wiederholte Jozef Smyk nach einem Blick auf die anderen Bretter die Züge. Christian Junker konnte seinen Gegenüber bezwingen und Rudi Appl steuerte ein weiteres Unentschieden bei. Zlatko Zidar sah gegen den „Mr. 100%“ der Liga Helmuth Hintyes mit zwei Mehrbauern bereits wie der sichere Sieger aus, musste sich aber nach einem Fehler mit einem Remis begnügen. Dafür initiierte Sebastian Mösl einen durchschlagenden Königsangriff und trieb den gegnerischen Monarchen ins Freie, wonach sein Gegner mit einer Figur weniger die Waffen streckte. Franz Xaver Beer wurde sein rückständiger c-Bauer zum Verhängnis und er hatte in der Folge den aktiven Figuren seines Kontrahenten nichts mehr entgegenzusetzen. Thomas Hummel eroberte im Mittelspiel einen Bauern, verschmähte dann aber die Möglichkeit zwei Figuren sowie einen weiteren Bauern für einen Turm zu gewinnen. Dadurch kam sein Gegner wieder ins Spiel und Thomas Vorteil war dahin. Das Endspiel sah lange nach Remis aus, doch nach einem Fehler war Thomas Freibauer nicht mehr zu stoppen.
Für die Süder war die 3:5 Niederlage kein Beinbruch, da sie Schützenhilfe von ihrer Siebten bekamen die parallel Anderssen ein 4:4 abtrotzte. Damit zogen wir an Anderssen vorbei und nun hätte Zabo maximal 4:4 spielen dürfen und wir wären doch noch auf Aufstiegsrang zwei gelandet. Aber die Zaboraner hatten keine Mühe den notwendigen Sieg gegen fünf Postbaurer einzufahren und sicherten sich somit die Meisterschaft.
Wir belegten damit wie im Vorjahr Rang drei, diesmal sogar mit einem MP mehr. Ein gutes Ergebnis, aber den fehlenden Punkt zum Aufstiegsplatz hätten wir auch locker holen können…
Die beste Einzelbilanz wies mit 6,5/9 Jozef Smyk am Spitzenbrett in seiner Debütsaison auf. Auch Zlatko Zidar (6/8), Rudi Appl (5,5/9), Thomas Hummel (5/9), Sebastian Mösl (5/8) und Christian Junker (5/9) punkteten ordentlich.

Kreisliga 1

Comments are closed.