Bezirks-SchnellschachMM 2016 R1-3

Posted by Sebastian in Senioren 15/16, _Saison 15/16 | Kommentare deaktiviert für Bezirks-SchnellschachMM 2016 R1-3

An den diesjährigen Beziks-Schnellschachmannschaftsmeisterschaften nehmen wir wieder mit zwei Teams teil. Nach drei von sieben Runden liegt Neumarkt 1 mit ausgeglichenem Punktekonto auf Rang vier in der B1. Die Zweite geht nach drei Siegen sogar als Spitzenreiter der B3 in den zweiten Spieltag am 8. Juli.

Ergebnisse


Da aus der Landesliga keine Mannschaften runterkamen, darf unsere Erste auch in diesem Jahr in der B1 ran. Im heimischen Gesindehaus setzte es zum Auftakt eine 1,5:2,5 Niederlage gegen den SC Heilsbronn. Kevin Beesk und Martin Simon mussten sich geschlagen geben, Erwin Hirn remisierte und Jozef Smyk gewann seine Partie. Wesentlich besser lief es danach gegen die SG Mühlhof-Reichelsdorf: Kevin stellte zwar in Zeitnot seine gewonnene Stellung ein, aber der Rest des Teams holte die Punkte zum 3:1 Erfolg. Zum Abschluss des ersten Turniertags gab es ein ärgerliches 2:2 gegen Postbauer-Heng. Nach einem Sieg von Erwin und einem Remis seitens Martin sah alles nach einem Erfolg aus. Kevin entschied sich in besserer Stellung aber mit schlechterer Zeit für die Punkteteilung und auch Jozef hätte Remis halten können, wenn er denn nach G4 reklamiert hätte. Doch leider war er sich nicht sicher was zu tun ist, so dass ihn sein Gegner letztlich über die Zeit drückte.

Neumarkt 2 (Thomas Hummel, Sebastian Mösl, Franz Xaver Beer und Christian Junker) hatten zunächst Freilos und trafen dann auf Postbauer-Heng 2. Christian brachte uns in Führung und FX teilte den Punkt. Thomas hatte mit Mehr-Quali ebenfalls beste Chancen, aber deutlich weniger Zeit. Auch er zog ob fehlender Regelkenntnis den G4 nicht und fiel (auf der Heimfahrt gab es deshalb einen ausführlichen Vortrag zum Thema Mysterium Anhang G…). Dafür hatte Sebastian dank eines Zwischenschachs eine Figur mehr, die er sicher zum 2,5:1,5 Erfolg verwertete. Gegen Zabo-Eintracht Nürnberg 2 war es erneut Christian vorbehalten den Führungstreffer zu erzielen. Sebastian stand zunächst unter Druck, befreite sich dann aber und eroberte die Qualität. Mit unter zwei Minuten auf der Uhr reklamierte er nach G4, wozu es aber nicht mehr kam, da sein Gegenüber das damit verbundene Remisgebot akzeptierte. Die beiden Spieler waren sich vor Ort nicht so sicher ob die Qualität oder das bedrohliche Zentrumsbauernpaar stärker seien, die Engine hat dazu eine klare +3-Meinung und zeigt einen eigentlich einfachen Gewinnweg. Am Spitzenbrett hielt Thomas dem Ansturm des Bayerischen U14-Meisters und B1-Schrecks Ruben Mantel stand und gewann nach einem Turmeinsteller sogar. FX setzte den Schlusspunkt zum 3,5:0,5.

Comments are closed.