Kreisliga 1 – Runde 7

Posted by Sebastian in Senioren 16/17, _Saison 16/17 | Kommentare deaktiviert für Kreisliga 1 – Runde 7

Die zweite Mannschaft setzte sich in der 7.Runde der K1 gegen den stark ersatzgeschwächten Tabellenzweiten SW Nürnberg Süd 5 mit 5,5:2,5 durch. Bei den Südern fehlten drei vordere Bretter und sie konnten nur sechs Mann aufbieten – dennoch war der Wettkampf alles andere als klar. Nach einem frühen Remis von Benedikt Münz gab es den nächsten Dämpfer für unsere Gäste: Thomas Hummel hatte glatte drei Minusbauern im Endspiel mit jeweils Dame und Turm, bekam dann aber noch etwas Kompensation da der gegnerische König vor seine Bauern musste. Aber das einzügige Matt stellte den Partieverlauf komplett auf den Kopf. Das war auch bitter nötig, denn Sebastian Mösl beging in einer scharfen Stellung den Kardinalsfehler den Rückwärrtsgang einzulegen um die Partie zu halten, da sein Angriff nicht den Eindruck erweckte durchzuschlagen. Selbst dann wäre Attacke immer noch die weit bessere Option gewesen, als wenig später festzustellen, dass man mit im Prinzip eineinhalb Figuren weniger den anderen Flügel eben nicht halten kann. Und natürlich wäre der Angriff nicht so ohne gewesen und hätte den Kontrahenten durchaus genaue Züge abgerungen um nicht unterzugehen. So stand es also immerhin 3,5:1,5 und nicht 2,5:2,5, aber angesichts dreier unklarer Stellungen waren noch alle Ergebnisse realistisch. Christian Junker und sein Gegenüber ließen jeweils eine gute Möglichkeit aus und so war eine Stellung mit Minusquali für einen Bauern entstanden, in der Christians Läuferpaar aber einen guten Eindruck machte und ausreichend Kompensation versprach. Doch nach einigen ungenauen Zügen wurden die Türme zu aktiv und entschieden die Partie. Franz Xaver Beer hatte durchweg eine leichte Initiative, es wurde viel manövriert bzw. Figuren schauten mehrfach auf denselben Feldern vorbei, bis FX einen Weg durch die gegnerische Verteidigung gefunden hatte. Jozef Smyk erkämpfte sich immer wieder Vorteile, die durch ungenaue Züge wieder dahin waren. Letztlich hatte er einen Mehrbauern im Turmendspiel, was wohl schwerlich zum Gewinn gereicht hätte, aber nachdem sein Gegenüber die Türme tauschte war das Bauernendspiel eine klare Sache. In der Tabelle gehören wir nun einem punktgleichen Trio auf den Rängen drei bis fünf an, haben die Vize-Meisterschaft aber noch im Visier.

Kreisliga 1

Comments are closed.