5. Theo-Betz-Schulschachturnier 2017

Posted by Sebastian in Jugend 16/17, _Saison 16/17 | Kommentare deaktiviert für 5. Theo-Betz-Schulschachturnier 2017

Am Samstag machte die Theo-Betz-Schule ihren Namen als Deutsche Schachschule einmal mehr alle Ehre. Bei der fünften Auflage des Schulschachturniers sorgten 61 Schülerinnen und Schüler für einen neuen Teilnehmerrekord. Zudem gab es eine Premiere: erstmals wurde auch ein Elternturnier angeboten, das mit zehn Teilnehmern durchgeführt wurde. Alle Spieler mussten sieben Runden bei einer Bedenkzeit von 15 Minuten absolvieren. Konrektorin Christine Fersch freute sich bei der Begrüßung über die vielen schachbegeisterten Kinder und Eltern, was einmal mehr den besonderen Stellenwert von Schach in der Schule zeigt. Zudem bedankte sie sich beim Schachklub Neumarkt für die Kooperation und insbesondere bei den „Schachlehrkräften“ Sabine Goehrke und Susanne Harrer für ihren unermüdlichen Einsatz.


In der Gruppe I (1./2.Klasse) meldeten sich erstmals so viele Mädchen an, dass sie ein eigenes Turnier spielen konnten. Bemerkenswerterweise waren sie sogar knapp in der Überzahl (16:15)! Nach zwei Runden lagen mit Hannah Kapfer und Annalena Zunner zwei Mädchen mit zwei Punkten in Front, die bereits beim Neumarkter Mädchenschachtag Erfahrung sammeln konnten. Das direkte Duell in Runde drei entschied Annalena für sich, die sich in der Partie darauf aber Laura Windsch geschlagen geben musste. Diese musste die Führung nach einer Niederlage gegen Hannah aber wieder abgeben. Hannah und Annalena gaben jeweils noch ein Remis ab und lagen somit mit 5,5 Punkten gleichauf. Die bessere Buchholz gab knapp mit 25,5:24,5 den Ausschlag zu Gunsten von Hannah, die im Vorjahr schon die Mädchenwertung in der Gruppe I gewonnen hatte. Platz drei sicherte sich Laura mit 4,5 Punkten knapp vor Ronja Albert, Valentina Großer sowie Taisia Wedel (je 4).
Bei den Jungs gab Max Blank nur gegen René Obermüller in Runde zwei ein Unentschieden ab, eilte danach aber von Sieg zu Sieg und schlug in den letzten beiden Runden auch seine hartnäckigsten Verfolger Lukas Kraus und Julian Schrade. Damit sicherte er sich mit 6,5 Punkten letztlich souverän den Sieg vor Julian (5) der dank der besseren Buchholz Lukas auf Rang drei verwies. Knapp am Podest vorbein schrammten René sowie Razvan Popan mit je 4,5 Zählern.
In der Gruppe II (3./4.Klasse) zeigte Andreas Hierl einmal mehr seine Klasse. Nachdem er schon in den beiden vergangenen Jahren in der Gruppe I den Sieg geholt hatte, setzte er sich nun auch in der Gruppe II durch und das mit makelloser Bilanz. Ein starkes Turnier spielte auch Arda Ordu der einzig dem Sieger unterlag und mit 6 Zählern Zweiter wurde. Podestplatz drei sicherte sich Karl Großer (5) vor Jakob Hierl und David Hartmeier (je 4,5). Bestes Mädchen wurde Johanna Meyer mit 3,5 Punkten dank der besseren Buchholz vor Edona Aliu.
Wie im Vorjahr gab es erneut eine Gruppe III (5./6.Klasse) für ehemalige Teilnehmer an den Schach-AGs der Schule. Favorit Denis Dechand musste früh im Turnier einen Rückschlag verkraften, als er gegen Eduard Bulinger übersah, dass sein König im Schach steht und in der Folge die Dame verlor. Aber er fand schnell zurück in die Erfolgsspur und bezwang mit Sebastian Henseler einen seiner ärgsten Konkurrenten. Die Entscheidung fiel dann in der Partie gegen den Führenden Jakob Kraus. Dieser war mit einer Figur mehr bereits auf einem guten Weg, kümmerte sich aber nicht rechtzeitig um ein Loch in seiner Königsstellung, das Denis zum Mattangriff nutzte. Damit zog Denis nach Punkten mit Jakob gleich und krönte sich dank der besseren SoBe bereits zum vierten Mal zum Turniersieger. Platz drei ging an Sebastian (5) vor Eduard, Noah Schäfer und Benjamin Löwe (je 3). Bestes Mädchen wurde Sina Ritschel.
Bei den Erwachsenen fiel die Vorentscheidung tatsächlich schon in Runde zwei. Andre Großer und Zeljko Milasinovic lieferten sich einen packenden Fight bishin zu einem Zeitnotdrama. Zuerst hatte Andre Vorteile, aber Zeljko kam zurück in die Partie. Dann versuchte Andre mit einem Figurenopfer die Stellung zu verkomplizieren und setzte dabei auch auf seinen Zeitvorteil. Aber Zeljko brachte einen Bauern zur Umwandlung, hatte aber weniger als 30 Sekunden auf der Uhr um mit Dame und Turm gegen Turm Matt zu setzen. Einmal bot sich eine zweizügige Chance, aber Andre kam noch einmal davon und gewann durch Zeitüberschreitung seitens Zeljko. Neben Andre war auch Jan Stottko noch verlustpunktfrei, nachdem er seine Gegnerschaft zur „ehrenhaften Aufgabe“ überreden konnte (natürlich waren die Stellungen jeweils klar gewonnen). In Runde vier fand er aber in Andre seinen Meister, obwohl die Stellung mit Quali weniger gegen einen gefährlichen vom Läufer unterstützten Freibauern nicht so klar war, aber kaum war man mal 30 Sekunden an einem anderen Brett war die Partie überraschend schnell entschieden. Nach einem weiteren Erfolg über Björn Rometsch war in Runde sechs die Führung von Andre nochmal ernsthaft in Gefahr da Houman Feldberger (der mitunter schon mal zum Schäfermatt griff) mit aktivem Figurenspiel den gegnerischen Monarchen in arge Bedrängnis gebracht hatte, dann aber einen Turm stehen ließ. Somit konnte sich Andre durchsetzen und schon vor der letzten Partie zum Premierensieger krönen. Auch in der letzten Runde konnte sein Lauf von Thorsten Mahncke nicht gestoppt werden und er behielt seine weiße Weste. Platz zwei ging an Zeljko mit 6 Punkten, der gute Partien zeigte, aber gegen den Turniersieger ein paar Sekunden zu wenig auf der Uhr hatte. Den verbliebenen Podestplatz sicherte sich Jan (5) vor Björn und Houman (je 4). Beste Dame im Feld wurde Ines Bauer (3) vor Cati Schneider (2,5) sowie Nancy Worch (1).
Bei der folgenden Siegerehrung gab es für alle Teilnehmer eine Urkunde und einen Sachpreis, die besten Drei sowie das beste Mädchen jeder Gruppe nahmen obendrein stolz ihre Pokale entgegen. Alle hatten viel Spaß und der tolle Schachtag, der auch dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Eltern erneut reibungslos über die Bühne gegangen war, klang im Pausenhof beim Grillabend gemütlich aus.

Endstand Gruppe I Mädchen

Endstand Gruppe I

Endstand Gruppe II

Endstand Gruppe III

Endstand Gruppe IV Eltern

Comments are closed.