Beilngrieser Open 2018

Posted by Sebastian in Saison 17/18, Turniere 17/18 | Kommentare deaktiviert für Beilngrieser Open 2018

Zwölf Neumarkter nahmen am Beilngrieser Open teil. Damit stellten wir die meisten Teilnehmer, räumten aber auch sportlich ab. So schaffte es Kevin Beesk als Sechster in die Preisgeldränge, Jozef Smyk gewann die Wertung <2000 DWZ, Eva Schilay wurde Erste in der U18-Wertung und Erwin Hirn war bester Spieler in der Kategorie Ü55. Auch die anderen Neumarkter erzielten gute Resultate, alles in allem ein sehr gutes Turnier für die Neumarkter!


Im 49 köpfigen A-Turnier waren fünf Neumarkter am Start und Kevin, Jozef, Erwin sowie Thomas Hummel wurden zum Auftakt ihrer Favoritenrolle gerecht. Eva saß an Tisch 1 gegen den Setzlistenersten und hatte in ein Bauernendspiel abgewickelt, wobei jeder sechs Bauern hatte und die Gewinnchancen wenn überhaupt auf ihrer Seite lagen. Leider hat sie dann nach Aufzug der Bauern nicht getauscht und sich zwei Einzelbauern hinstellen lassen, was die Niederlage nach sich zog – schade muss man da sagen, denn ansonsten wirklich eine gute Partie gegen Andre Wurzel (SK Neuburg/DWZ 2150)!
Auch in Runde zwei gab es vier Siege, einzig Thomas musste sich einem 2000er geschlagen geben. Kevin setzte seinen Siegeszug in der folgenden Runde gegen Reinhard Blodig (TV Riedenburg) fort und gehörte damit einem Spitzentrio an, während Jozef eine Niederlage quittieren musste. Erwin durfte an Tisch 1 gegen den späteren Zweiten Wolfgang Sailer (SK Neuburg) mit Weiss spielen. Die Partie verlief sehr gut und er stand im Mittelspiel mit guter Stellung und zwei Mehrbauern da. Sein Gegner bot Remis an, leider gab es den Faktor Zeit, er hatte noch 1 Minute 45 Sekunden auf der Uhr, sein Gegner noch fast sieben Minuten, was tun? Remis angenommen… Eva und Thomas holten jeweils ihnre zweiten Sieg.
Nach der Mittagspause musste Kevin gegen Wolfgang Sailer die erste Niederlage hinnehmen, während Erwin den Punkt teilte und Jozef siegreich blieb. Thomas unterlag dem Setzlistenersten und Eva musste sich ihrem ehemaligen Teamkollegen Maximilian Lutter geschlagen geben.
In der fünften Runde kam Kevin zu einem Remis in einem schwierigen Endspiel gegen Dominic Bader (SG Büchenbach/Roth), während Jozef seinen vierten Sieg feierte. Erwin gewann ebenfalls und hatte somit auch vier Zähler auf dem Konto. Thomas teilte den Punkt, wohingegen Eva ihren dritten Erfolg einfuhr.
Runde sechs sah Erwin erneut an Tisch 1 gegen den späteren Sieger Josef Neiß (SK Mering) mit den schwarzen Steinen. Nach der Eröffnung stellte er leider einen Bauern durch Fehleinschätzung ein, worauf er mit einem Figurenopfer alles auf eine Karte setzte. Aber sein Gegner schaukelte das Ding absolut grundsicher nach Hause. Jozef musste wie schon Kevin zuvor Wolfgang Sailer den Punkt überlassen, der damit seine „Neumarkt-Bilanz“ auf 2,5/3 ausbaute. Kevin teilte den Punkt mit Kai Hausmann (MTV Ingolstadt) genau wie Eva gegen Günter Ehrensberger (TV Parsberg) sowie Thomas gegen Robert Trapp (SK Freising).
Damit lagen alle Neumarkter noch gut im Rennen um die vorderen Ränge sowie die Kategorie-Preise. Kevin und Jozef taten das Nötige in der letzten Runde mit Siegen über die 2000er Jevgenijus Usakovas (Vilnius) bzw. Reinhard Blodig und kamen damit auf 5 Punkte. Erwin behandelte gegen Dominic Bader die Eröffnung mit den weissen Steinen schlecht, woraus ein Minusbauer und eine schlechte Stellung resultierten, obendrein kam noch Zeitnot dazu. Aber mit ein bisschen Risiko konnte er das Blatt wenden: Endspiel mit gleichfarbigen Läufern und 2:1 Bauern, Zeit noch 16 Sekunden gegen eine Minute, Remis. Damit verpasste er mit 4,5 Punkten zwar einen möglichen vierten Platz, durfte sich als Neunter aber über den Sieg in der Ü55-Kategorie freuen, da Kevin in der letzten Runde gegen den ärgsten Kontrahenten Schützenhilfe geleistet hatte. Kevin und Jozef trennten am Ende 0,25 SoBe auf den Rängen sechs und sieben. Das bedeutete für Ersteren den letzten Preisgeldrang und für Jozef den Sieg in der Kategorie <2000 DWZ. Eva hätte mit einem Erfolg in der letzten Runde die Kategorie <1800 für sich entschieden, musste sich aber einem 1900er geschlagen geben, wobei sie die Remisstellung mit einem schnellen Zug noch vergab. Doch auch mit 3,5 Punkten auf Platz 29 gab es einen Pokal für sie als Siegerin der U18-Wertung. Dabei bekam sie Unterstützung von Thomas, der in der letzten Runde ihre ärgste Kontrahentin bezwingen konnte. Damit landete Thomas mit 4 Punkten auf Rang 20 und lag nur einen halben Buchholzpunkt hinter dem Sieger der <1800-Kategorie.

Endstand Gruppe A

FST Gruppe A

Im B-Turnier waren 44 Teilnehmer am Start, darunter gleich sieben Neumarkter. Das beste Resultat erzielte dabei Christoph Reger als Siebter mit 5 Punkten. Vinzenz Schilay kämpfte sich mit zwei Siegen zum Abschluss mit 4,5 Zählern auf Rang zehn. Claudia und Markus Reger holten jeweils drei Punkte und belegten die Plätze 29 und 31. Sebastian Reger konnte den Papa bezwingen und lief mit 2,5 Zählern auf Rang 37 ein. Einen Platz davor klassierte sich punktgleich Erich Schilay, der gleich drei Vereinsduelle bestreiten musste, dabei Vinzenz unterlag und mit Markus sowie Sebastian den Punkt teilte. Auf Rang 32 kam Lukas Hummel bei seinem ersten Turnier, nachdem Erwin & Co Papa Thomas noch von einer Teilnahme überzeugen konnten.

Endstand Gruppe B

FST Gruppe B

Comments are closed.