Rapid Neumarkt 2013

Posted by Sebastian in Jugend 12/13 | Kommentare deaktiviert für Rapid Neumarkt 2013

Zu unserem traditionellen Rapidturnier durften wir dieses Jahr 150 Teilnehmer begrüßen, die trotz des obligatorischen Schneefalls den Weg nach Neumarkt gefunden hatten. Nachdem es bei der Anmeldung einen größeren Stau gegeben hatte, verzögerte sich der Beginn leider um fast eine halbe Stunde, doch danach konnte das Turnier reibungslos durchgezogen werden, so dass die letzte Siegerehrung kurz nach 17h über die Bühne gegangen war.

In der U8 gingen 14 Teilnehmer an den Start und im Vergleich zu den Vorjahren gab es diesmal keinen Favoriten. Zunächst schien Dominik Kodalle (Aschaffenburg-Schweinheim) diese Rolle einzunehmen, der mit drei Siegen stark begann. Auch in Runde vier gegen Eric Frauenknecht (SV Weichering) stand Dominik sehr gut, griff mit Dame und Springer an und sagte matt. Doch leider hatte er dabei übersehen, dass der gegnerische König zwar kein Fluchtfeld mehr hatte, aber die Dame ungedeckt war. Kurioserweise dachte auch Eric dass es sich um Matt handelt und ging immer wieder die Felder rund um seinen König durch, dem Offensichtlichen wurde er aber erst nach zehn Minuten gewahr, schlug die Dame und gewann die Partie. Damit hatte Eric die Führung übernommen, doch in der folgenden Runde wurde er von Sebastian Goehrke (SK Neumarkt) in besserer Stellung matt gesetzt. Aber auch Sebastian konnte sich über die Führung nur eine Runde freuen, denn er unterlag in Runde sechs Lukas Reindl (SV Weichering), der nun neuer Tabellenführer war. In der letzten Runde gab es dann das direkte Duell um den Turniersieg zwischen den Vereinskollegen Eric und Lukas. Eric setzte sich durch und gewann somit mit 5,5 Punkten das Turnier. Sebastian Goehrke setzte sich in der letzten Runde in einem weiteren vereinsinternen Duell gegen Radena Burger durch und führte damit ein Quartett mit jeweils fünf Punkten an und sicherte sich einen starken zweiten Rang. Der letzte Podestplatz ging an Lukas Reindl knapp vor Dominik Kodalle und Lea Röll (SC Vaterstetten). Lea hatte eigentlich in jeder Runde eine vielversprechende Stellung auf dem Brett, ließ aber zweimal den Gegner nochmal zurückkommen. Immerhin durfte sie sich über den Pokal dür das beste Mädchen freuen. Radena kam mit 3,5 Punkten auf Platz sieben und Maria Franke (SK Neumarkt) holte in ihrem ersten Turnier einen Punkt und belegte Rang elf.

U8 FST

U8 Endstand

37 Teilnehmer traten in der U10 an, darunter auch die U8-Titelverteidigerin Maria Schilay (SK Neumarkt). Sie musste gleich zum Auftakt gegen den starken Carl-Luca Späth (SC Postbauer-Heng) antreten und gewann. Danach verlor sie jedoch in gewonnener Stellung gegen Alexander Li (SC Erlangen 48/88) durch Zeitüberschreitung. Davon ließ sich Maria aber nicht beirren, gewann die nächsten vier Runden u.a. gegen Tobias Kolb (SV Seubelsdorf) und gehörte damit mit 5/6 einem Verfolgertrio an. In der letzten Runde musste sich Maria dem Turnierfavoriten Kai Tschammer (SC Erlangen 48/88) geschlagen geben, der sich mit 7/7 souverän den Turniersieg vor Alexander Brückner (Schachklub Schweinfurt) und Carl-Luca Späth sicherte. Maria verpasste um zwei Buchholzpunkte den Podestplatz, sicherte sich mit ihrem starken vierten Rang aber deutlich die Mädchenwertung. Daiana Burger holte ordentliche drei Punkte und belegte Rang 24, Daniel Henseler erzielte bei seiner ersten Turnierteilnahme zwei Punkte und landete auf Platz 35.

U10 FST

U10 Endstand

In der 46köpfigen U12 gesellte sich zu dem obligatorischen Favoritentrio Ruben Mantel (Zabo Nürnberg), Lorenz Schilay (SK Neumarkt) und Julian Shen (SK Rothenburg) mit Maximilian Haas (SC Erlangen 48/88) ein weiterer starker Mittelfranke im Kampf um den Turniersieg hinzu. Lorenz trennte sich von Ruben und Maximilian jeweils Unentschieden und in der letzten Runde trafen auch Maximilian und Ruben aufeinander. Überraschend konnte sich Maximilian durchsetzen und sicherte sich mit 6,5 Punkten den Turniersieg vor Lorenz. Für Ruben blieb der dritte Podestplatz dank der besseren Buchholz vor Julian, der früh ein Remis gegen den späteren Fünften Dominik Sammet (Bavaria Regensburg) abgegeben und sich mit einer Niederlage gegen Ruben aus dem Rennen um den Turniersieg verabschiedet hatte. Verena Kolb (SV Seubelsdorf) wurde als Sechste bestes Mädchen.
Ein starkes Turnier spielte Paul Neppert (SK Neumarkt) der nach sechs Runden fünf Punkte auf dem Konto hatte und sich erst zum Abschluss im vereinsinternen Duell gegen Lorenz ein zweites Mal geschlagen geben musste. Mit Rang acht fuhr er aber sein bestes Turnierresultat seit langem ein. Gute Ergebnisse mit jeweils vier Punkten erzielten auch Johannes Hierl und Fabienne Held auf den Rängen 16 und 19. Katharina Ehrensberger holte 1,5 Punkte und belegte Platz 44 und Anna Heidner wurde als 46. deutlich unter Wert geschlagen. Beachtenswert waren auch die 1,5 Punkte von Julia Sayler von der Schulschachgruppe des WGG bei ihrem ersten Schachturnier.

U12 FST

U12 Endstand

In der U14 lieferten sich Cedric Oberhofer (Bavaria Regensburg), Adrian Siegl (SW Nürnberg Süd), Georg Dechant (Bavaria Regensburg) und Jonas Schmucker (NT Nürnberg) einen spannenden Vierkampf. Cedric bezwang Jonas und remisierte gegen Georg sowie Adrian, womit er vor der letzten Runde hinter Georg auf Rang zwei lag. Doch während Cedric in der letzten Runde gegen Schwester Marie Oberhofer seinen sechsten Punkt holte, verlor Georg gegen Jonas. Damit sicherte sich Cedric mit einem Buchholzpunkt vor Jonas seinen zweiten Sieg in Neumarkt, nachdem er im Vorjahr in der U12 triumphiert hatte. Georg erklomm als Dritter ebenfalls das Podium, da er einen halben Buchholzpunkt mehr als Adrian auf dem Konto hatte. Den Pokal für das beste Mädchen sicherte sich Sarah Hausmann (MTV Ingolstadt) als Fünfte mit 4,5 Punkten.
Eva Schilay (SK Neumarkt) dagegen verpasste mit einer unnötigen Niederlage in der letzten Runde genau diesen fünften Platz gleichbedeutend mit dem Sieg in der Mädchenwertung und landete auf Platz 14. Dabei begann Eva stark mit 3/3 und musste sich dann Cedric und Adrian nur knapp geschlagen geben. Einen Rang hinter Eva klassierte sich Timon Götz, Tobias Brosch vom WGG wurde mit 2,5 Punkten 25. und Martin Schächtel landete auf Rang 29.

U14 FST

U14 Endstand

Eine reines Süder-Podest gab es in der U16. Melina Siegl dominierte mit 6,5/7 und lag am Ende einen ganzen Punkt vor Fabian Meulner, der ebenfalls ungeschlagen blieb. Henri Berntgen machte mit 5 Punkten den Süder Triumph komplett.
Simon Drechsel kam mit 1,5/3 nicht so gut ins Turnier, hatte in der letzten Runde aber die Chance mit einem Sieg gegen Valentin Krasotin (SW Nürnberg Süd) bis auf Rang fünf zu klettern. Simon hatte mit einer Mehrfigur alle Chancen, lief dann aber in ein Matt und beendete das Turnier auf Platz 12. Richie Meinl holte drei Punkte und belegte Rang 18.

U16 FST

U16 Endstand

Erstmals schrieben wir eine U25 aus und hatten ein kleines aber erlesenes Teilnehmerfeld. Mit Michael Braun (SG Büchenbach/Roth), Pascal Grafl (SK Kelheim), Kevin Beesk (SK Neumarkt) und Martin Blodig (TSV Dietfurt) waren vier starke Spieler mit von der Partie, die sich in Hin- und Rückrunde miteinander messen durften. Dabei konnte sich Michael mit 5/6 überraschend deutlich durchsetzen, wohingegen der Kampf um Rang zwei sehr eng war. Hier hatte Kevin dank seines Erfolgs über Michael die bessere SoBe vor dem punktgleichen Pascal. Für Martin blieb mit einem halben Zähler Rückstand der undankbare vierte Rang.

U25 KT

U25 Endstand

Die im Rahmen unseres Rapidturniers ausgetragene Bayerische U18 Schnellschach-Einzelmeisterschaft sicherte sich Rene Stingl (Thiersheim) mit 6 Punkten vor Florian Ott (Siemens Amberg) mit 5,5 sowie Tibor Surinya (NT Nürnberg) mit 5 Punkten.

BayU18SSEM

Bericht bei neumarktonline

Comments are closed.